Allgemein PM-KV

Direktkandidatenwahl für die Kölner Wahlkreise

Der NRW-Landtag in Düsseldorf hat sich am 14. März selbst aufgelöst und damit Neuwahlen binnen 60 Tagen veranlasst.

Bei diesen Wahlen möchte die Piratenpartei antreten und die Chancen stehen gut, dass wir Mandate holen und somit im 16. Landtag des Landes Nordrhein-Westfalen vertreten sein werden. Um unsere Präsenz auf den Stimmzetteln zu vergrößern und unsere Auftritte gegenüber der Öffentlichkeit zu verstärken, möchten wir gern auch über die Erststimme wählbar sein. Um einen Direktkandidaten bei der Wahl aufbieten zu können sieht das Landeswahlgesetz eine Reihe von Hürden vor. So muss zunächst durch eine Mitgliederversammlung auf Wahlkreisebene ein Kandidat gewählt werden. Jeder, der zum Tag der Aufstellungsversammlung volljährig ist und das passive Wahlrecht für die Landtagswahl hat, kann sich als Kandidat aufstellen lassen. Ebenso darf jeder, der seinen Hauptwohnsitz im Wahlkreis hat, volljährig ist und das aktive Wahlrecht zur Landtagswahl besitzt über die Bewerber auf die Direktkandidatur abstimmen.

Wir führen daher eine Aufstellungsversammlung durch für die Wahlkreise

  • 13 – Köln I ,
  • 14 – Köln II ,
  • 15 – Köln III ,
  • 16 – Köln IV ,
  • 17 – Köln V ,
  • 18 – Köln VI und
  • 19 – Köln VII.

Beginn der Versammlung ist am
Donnerstag, den 22.03.2012 um 19:00 Uhr
in der OT-Vita (Jugendeinrichtung), Vitalisstraße 293, 50933 Köln Müngersdorf.

Bitte bringe einen gültigen, amtlichen Lichtbildausweis mit, damit wir deine Identität feststellen können. Falls du ihn schon bekommen hast, dann kannst du auch deinen Mitgliedsausweis mitbringen.

Solltest du selber kandidieren wollen so lade dir bitte folgendes Dokument herunter: http://wiki.piratenpartei.de/wiki/images/8/8f/Anlage_13.pdf

Drucke es aus, fülle es aus, lege es deinem Einwohnermeldeamt vor und lass dir deine Wählbarkeit bestätigen und bringe es zur Aufstellungsversammlung mit.

Die Tagesordnung der Versammlung beinhaltet:

  • Begrüßung und Eröffnung
  • Wahl des Versammlungsleiters
  • Wahl des Schriftführers
  • Abstimmung über die Geschäftsordnung der Versammlung
  • Wahl des Wahlleiters
  • Abstimmung über die Tagesordnung
  • Vorstellung der Kandidaten
  • Wahl des Kandidaten
  • Ernennung der Vertrauensperson und ihres Stellvertreters
  • Sonstiges
  • Ende der Versammlung

Jeder nominierte Kreiswahlvorschlag (Direktkandidat) benötigt zwei Vertrauenspersonen, die seine Interessen gegenüber dem Kreiswahlleiter vertreten und zur Zulassungsversammlung des Kreiswahlausschusses gehen. Auch dafür können wir deine Hilfe gebrauchen. Und natürlich erst recht wenn es darum geht, die für jeden Direktkandidaten notwendigen 100 Unterstützerunterschriften zu sammeln.

Bitte sei anwesend und hilf uns mit deiner Beteiligung auf den Stimmzettel.

Klarmachen zum Ändern – Piratenpartei in den Landtag 2012!

0 Kommentare zu “Direktkandidatenwahl für die Kölner Wahlkreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.