PM-Rat

PIRATEN fordern Politik und Party im Kölner Rathaus

Es klingt erst einmal verrückt: Die Gruppe der PIRATEN im Rat stellt zur nächsten Ratssitzung den Antrag, mindestens einmal im Jahr ein Fest für Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren im ehrwürdigen Rathaus stattfinden zu lassen.[1] Dabei sollen Party und Politik miteinander verknüpft werden. Und das Ganze unter dem Motto „Köln liebt dich“.

Doch was zunächst nach einer „Schnapsidee“ klingt, ist andernorts längst erfolgreiche Realität. So öffnet das Rathaus von München bereits seit 2005 seine Pforte für junge Erwachsene unter dem Motto „18.jetzt“ zum Rathaus-Clubbing. [2] Und in diesem Jahr hat auch die Stadt Nürnberg dieses Konzept übernommen und lädt zu „Nürnberg loves you“ seine 18-Jährigen mit einem Begleiter ihrer Wahl ins Rathaus ein.[3]

Ziel dieser Veranstaltungen ist es, der Politikverdrossenheit unter jungen Erwachsenen entgegenzuwirken und Hemmschwellen zu überwinden. Es wird getanzt, politisch diskutiert, den Jugendorganisationen der Parteien und der Rats- und Ausschussarbeit eine Bühne gegeben. Das Feedback ist, laut Angaben der Stadt München, sehr positiv.

MdR Thomas Hegenbarth jedenfalls konstatiert zuversichtlich: „Was für unseren Kölner Karneval möglich ist, der ja auch gerne und ausgiebig im Rathaus gefeiert wird, sollte doch für die 16- bis 18-jährigen Erstwähler ebenfalls funktionieren. Berührungsängste und Hemmschwellen abbauen. Köln liebt dich!“

[1] http://www.piratenpartei.koeln/wp-content/uploads/2016/03/Antrag-%E2%80%9EK%C3%B6ln-liebt-dich%E2%80%9C-%E2%80%93-Politik-und-Tanz-im-K%C3%B6lner-Rathaus-13.11.14..pdf
[2] http://18jetzt.de/
[3] http://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/rathausclubbing.html

0 Kommentare zu “PIRATEN fordern Politik und Party im Kölner Rathaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.