Allgemein PM-KV Veranstaltungen

Einladung zum Vortragsabend: Ist Köln bereit für legales Cannabis?

Gemeinsamer Vortrag von Kölner PIRATEN und Cannabis Colonia e.V. zu Themen rund um die aktuellen politischen und wissenschaftlichen Entwicklungen zur Cannabisanwendung.

Der europäische und internationale Trend zum Umdenken im Umgang mit Cannabis ist offensichtlich. In Deutschland tut man sich noch schwer mit der Diskussion. Zwar ist Cannabis mittlerweile zumindest als Medikament anerkannt und theoretisch verfügbar. Die Hürden zur medizinischen Nutzung sind jedoch so hoch, dass gerade einmal knapp 150 Menschen in Deutschland bis dato davon profitieren können. Immer mehr europäische Nachbarstaaten wie Spanien und Belgien gehen hingegen noch einen Schritt weiter und unterstützen das Cannabis Social Club Modell. In vielen weiteren internationalen Kommunen wie z.B Winterthur in der Schweiz [1] und sogar in diversen Bundesstaaten der USA [2] wird bzw. ist Cannabis sogar legalisiert.

Die Kölner PIRATEN haben eine Petition [3] für eine Regulierung von Cannabis auf kommunaler Ebene gestartet. Es wird darin die Forderung erhoben, Cannabis sowohl zur medizinischen Nutzung als auch als Genussmittel an Erwachsene auszugeben, allerding nach strengen Regeln.

Die Aktivisten von Cannabis Colonia e.V. werden über die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten von Hanf als nachwachsender, sehr umweltfreundlicher Rohstoff, sowie nebenwirkungsarme Heil- und Genußpflanze berichten. [4]

Nach dem Vortrag folgt sicherlich eine angeregte Diskussion zu den Pro und Contras der Legalisierung.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortragsabend.

Wo: Herbrands, Herbrandstr. 21, 50823 Köln-Ehrenfeld
Wann: Montag der 07.04. ab 19 Uhr

[1] http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/27376658
[2] http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=42447
[3]https://www.openpetition.de/petition/online/drogenpolitik-2-0-fuer-koeln
[4] http://cannabiscolonia.de/

0 Kommentare zu “Einladung zum Vortragsabend: Ist Köln bereit für legales Cannabis?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.