Allgemein PM-KV

Aktion „Rechts gegen Rechts“: Jetzt auch in Köln

Nachdem „Rechts gegen Rechts – Der unfreiwilligste Spendenlauf Deutschlands“ in Wunsiedel ein bundesweiter Erfolg wurde, haben wir Ratsmitglieder der Piratengruppe uns entschlossen, die Idee nach Köln zu tragen.

Die Idee ist folgende: Zukünftig zahlen die Ratsleute freiwillig aus eigener Tasche 5 Euro für jeden diskriminierenden und ausländerfeindlichen Antrag und spenden das so zustande gekommene Geld an den Kölner Flüchtlingsrat e.V. (1).

Lisa Gerlach, Mitglied des Rates: „Das was sich an braunem Unrat ins Mikrophon ergießt, ist für Demokraten unerträglich. Wir möchten mit dieser Aktion öffentlich unsere Solidarität zeigen und mit den Spenden diejenigen unterstützen, die diese Hilfe brauchen.“

Thomas Hegenbarth, Mitglied des Rates, erklärt: „Es ist kaum auszuhalten, dass in fast jeder Ratssitzung despektierliche Anfragen und Anträge von rechtsextremen oder rechtspopulistischen Parteien zur Flüchtlingsthematik gestellt werden. Köln führt gemeinsam mit Duisburg die Statistik der meisten rechtsextremen Kundgebungen gegen Flüchtlinge in NRW an. Dagegen möchten wir im Rat ein Zeichen setzen. Ab sofort wird jeder flüchtlings- oder menschenfeindliche Antrag unser braunes Sparschweinchen füllen.“

Es ist geplant, dass es seine Aufgabe als Ratsmaskottchen gegen Rechts so lange wahrnehmen wird, wie menschenfeindliches Gedankengut in diesen Räumen unsere Ohren beleidigt.

(1) http://koelner-fluechtlingsrat.de/neu/index.php

(2) https://twitter.com/CKlausing/status/544891759051153409

10410683_10204710436017478_2679634087220108394_n

0 Kommentare zu “Aktion „Rechts gegen Rechts“: Jetzt auch in Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.