Allgemein PM-KV

Cryptoparty – Privatsphäre leicht gemacht.

Dieses mal geht es um Verschlüsselung für alle

Die Kölner Piratenpartei ruft zur Teilnahme an der parteiunabhängigen Cryptoparty am 15.8. in Köln auf. Das Ziel von Cryptopartys ist es, Computernutzern Hilfestellung beim Schutz ihrer Privatsphäre zu geben.

Jeder kann kommen, ganz gleich ob Pirat oder nicht. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Mit einer größeren Teilnehmerzahl sollte aufgrund des großen Interesses aber gerechnet werden.

Die wenigsten von uns wären wohl bereit, einen Strip an der Kasse des Drogeriemarkts zu riskieren. Trotzdem beteiligen sich die meisten Tag für Tag am allgemeinen Daten-Striptease. Ob über so genannte Rabatt- oder Kundenkarten, bargeldlosen Zahlungsverkehr oder oft unbewusst hinterlassene Spuren auf der Datenautobahn.

Wir können uns jedoch entscheiden, ob wir daran teilnehmen wollen oder nicht. Beim Einkauf im Lebensmittelladen um die Ecke ist Anonymität leicht herzustellen. Aber wie funktioniert das im Internet? Gibt es eigentlich schon Vorratsdatenspeicherung? Und wie funktioniert die überhaupt? Was bedeutet es, wenn private und vertrauliche Daten via E-Mail quasi als elektronische Postkarte verschickt werden?

Wir möchten diskutieren und Möglichkeiten aufzeigen, wie man sich anonym, pseudonym und unter Achtung der Privatsphäre im Netz bewegen kann. Ein entsprechend präparierter USB-Stick (CryptoStick, ePass2003, GnuPG Card) kann bei uns zum Selbstkostenpreis erworben werden. Bei Interesse wird demnächst zusätzlich noch ein Kompaktseminar zum Thema Kryptographie im Alltag angeboten und organisiert.

Ort: Herbrand’s in Köln Ehrenfeld, Herbrandstraße 21
Zeit: 18 – 21:45 Uhr
Infos zum Veranstalter, was ihr so mibringen solltet und weitere Infos hier:
https://www.cryptoparty.in/procubecologne

0 Kommentare zu “Cryptoparty – Privatsphäre leicht gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.