Allgemein PM-KV

Kölner Piratenpartei nominiert ihre Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2013

Die Piratenpartei Köln hat in ihrer Aufstellungsversammlungen die 3 Direktkandidaten zur Bundestagswahl bestimmt. Der 4. Direktkandidat für Köln Mülheim und Leverkusen wurde auf einer separaten Veranstaltung nun ebenfalls benannt. Damit stehen alle Kandidaten für das Kölner Stadtgebiet fest.

 

Köln I 93 (im Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Altstadt-Nord, Neustadt-Nord und Deutz, Stadtbezirke Porz und Kalk )

Gerald G. Teybig, staatl. gepr. Betriebswirt

GGTeybig
„Meine Themen sind die kommunale Arbeit und die Steigerung des Bekanntheitsgrads des Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE). Die großen Herausforderungen unserer Zeit, Arbeitslosigkeit, Rentensicherheit und freie Bildung, kann man nur mit dem BGE beantworten!“

 

 

 

 

 

 

 

 

Köln II 94 (vom Stadtbezirk Innenstadt die Stadtteile Altstadt-Süd und Neustadt-Süd, Stadtbezirke Rodenkirchen und Lindenthal) Andreas Gärtner, Systemadministrator

4ndy
„Datenschutz und die kommunale Arbeit sind meine Schwerpunkte.
Hier engagiere ich mich hauptsächlich für Bildungspolitik und Stadtentwicklung.
Meiner Meinung nach wird Kommunalpolitik im Bund zu wenig vertreten, das sollten wir ändern.“

 

 

 

 

Köln III 95 (Stadtbezirke Ehrenfeld, Nippes und Chorweiler)
Thomas Hegenbarth, Dipl. Ing.
thomasheg2
„Als Sprecher des AK Kommunalpolitik in Köln liegt der Schwerpunkt meiner Parteiarbeit als Pirat seit Jahren in der kommunalen Arbeit. Daher würde ich mich neben den weiteren thematischen Punkten im Bereich Bauen und Verkehr vor allem den Interessen unserer Stadt und der Menschen aus meinem Wahlkreis widmen.“

 

 

 

 

 

 

In der Aufstellungsversammlung für den Wahlkreis 101 am 14. April wurde als Direktkandidat nominiert:

Köln IV 101 (Leverkusen & Stadtbezirk Köln-Mülheim)
Babak Tubis, Informatiker
Babak Tubis
„Bürgerrechte, Datensparsamkeit und vor allem die Möglichkeit zur Beteiligung sind die Schwerpunkte, auf die ich mein Augenmerk gerichtet habe. Egal, auf welcher politischen Ebene. Daher engagiere ich mich nicht nur auf kommunaler Ebene, sondern auch im Bereich der Inklusion auf Bundesebene. Teamarbeit ist hierbei maßgebend, denn keiner weiß alles.“

0 Kommentare zu “Kölner Piratenpartei nominiert ihre Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.