Kreisverband Köln im Landesverband NRW der Piratenpartei Deutschland

Schlagwort Politiker

Wer Ego-Shooter zockt, ist kein potenzieller Amokläufer! Die Piraten veranstalten einen Gametreff rund um die Gamescom

Kurz nach dem schrecklichen Attentat in München wurden von seiten vieler Politiker wieder einmal populistische Forderungen aufgestellt: Ego-Shooter, Gewaltvideos, Medien und das Internet seien schuld. Bekannte Politiker und der Bundesinnenminister Thomas de Maizière bedienen sich dieser jahrzehntealten – und von Wissenschaftlern zu Recht kritisierten – Erklärungsmuster, die in Fällen jugendlicher Amokläufer gerne reflexartig angeführt werden. Das war nach den verheerenden Attentaten in Erfurt, E...
Weiterlesen

 

Erklärung der Kölner Parteien zur HoGeSa-Kundgebung am 25.10.

Gemeinsame Erklärung von Piraten, SPD, CDU, FDP, Bündnis90/DieGrünen, Linken und Deine Freunde zu der geplanten HoGeSa Kundgebung: Vor einem Jahr gingen erschreckende Bilder von Gewaltexzessen der Hooligans und Neonazis von Köln um die Welt. Teile von Köln wurden von Gewalttätern und Rechtsextremisten in einen rechtsfreien Raum verwandelt. Diese beispiellosen Angriffe, Bedrohungen und Einschüchterungen gegen Passanten und Ordnungskräfte dürfen sich nicht wiederholen. Gerade jetzt, gerade hier...
Weiterlesen

 

Zeltstadt in Köln-Chorweiler: Beklemmend und deprimierend!

Ab Samstag werden ca. 900 Flüchtlinge auf einem engen Gelände in Köln-Chorweiler in Zelten untergebracht. Die Bezirksregierung Köln hatte Politiker und Politikerinnen sowie verschiedene Initiativen heute dazu eingeladen, sich ein Bild von der noch unbewohnten Zeltstadt zu machen. Thomas Hegenbarth, Ratsherr der Piratengruppe im Kölner Stadtrat, hat den Termin wahrgenommen und schildert seine Eindrücke: "Es war ziemlich beklemmend und deprimierend. Solche Anlagen kannte ich bisher nur aus d...
Weiterlesen

 

Stärkung der Bürgerbeteiligung in Köln: Konkretes wird auf die lange Bank geschoben

Als Beitrag zur Diskussion um die Stärkung der Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern an der politischen Willensbildung und zur Entwicklung einer Beteiligungskultur hat die Piratengruppe dem Rat den Vorschlag unterbreitet, mit ca. 3.000 Euro jährlich "Abgeordnetenwatch.de" zu unterstützen. Der Rat hat dieses Anliegen heute zurückgewiesen. Seit Jahren gibt es "Abgeordnetenwatch.de" als öffentliches Forum für den Austausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern mit Politikerinnen und Politikern. Bür...
Weiterlesen

 

„Mauern einreißen“ – Anke Domscheit-Berg zu Gast bei den Kölner PIRATEN

Anke Domscheit-Berg ist Spezialistin – für Mauern und wie man sie einreißt: Sie wuchs in der DDR auf und begann früh, die Unfreiheit zu hassen. Als Führungskraft und Unternehmerin kämpft sie seit rund 15 Jahren gegen die gläsernen Decken, an die Frauen auf der Karriereleiter nach wie vor stoßen. Und als Netzaktivistin setzt sie sich ein für mehr Transparenz und Mitbestimmung in Wirtschaft und Politik. Neben ihrer Autorentätigkeit engagiert sich Anke Domscheit-Berg zudem politisch und kandidi...
Weiterlesen

 

Wahlprogramm für Köln steht

Die Kölner Piraten haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 01.02. das Wahlprogramm für die Kommunalwahl am 25.5.2014 verabschiedet. Insgesamt umfasst es über 40 Punkte. Zentrale Forderungen der Kölner Piraten sind: - Der Fahrscheinlose ÖPNV und eine umfassende Reform der Kölner Verkehrspolitik, die Schluss macht mit komplizierten Tarifsystemen und für eine Entlastung des städtischen Haushaltes sorgt. - Mehr direkter Bürgerbeteiligung, etwa durch die Einführung von Onlineabstimmungen im...
Weiterlesen

 

Kleine Anfragen

Aus Daniels Blog zu seiner Arbeit: http://www.daniel-schwerd.de/glaeserner-mdl/kleine-anfragen/ Kleine Anfragen sind das schärfste Schwert des Abgeordneten der Opposition. Durch sie kann jeder Abgeordnete Auskunft von der Landesregierung NRW verlangen. Die Kleine Anfrage wird schriftlich eingereicht und darf sich nur auf einen eng eingegrenzten Sachverhalt beziehen. Sie darf bis zu fünf konkrete Fragestellungen umfassen, die Kombination mehrerer Fragen ist unzulässig. Die Landesregierung m...
Weiterlesen

 

Köln gegen ACTA | Part II – 25.02.2012 14:00 Uhr Roncalliplatz

Die Piratenpartei Köln ruft zu erneuten Demonstrationen gegen ACTA auf Am 11. Februar 2012 demonstrierten über 100.000 Menschen in ganz Europa gegen Überwachung und Lobbyismus. Die Kritik an ACTA wurde hierauf von der Politik zwar sehr wohl gehört, aber anstatt nun die Konsequenzen daraus zu ziehen und endlich auf die Bürger zuzugehen, verharmlost die Regierungskoalition die Folgen von ACTA und stellt die Kritiker als schlecht informierte Nörgler dar. Daher ruft die Piratenpartei Köln alle kr...
Weiterlesen

 

Kölner Netz-Szene 2011

Ein Rückblick ins Jahr 2011 sei an dieser Stelle noch einmal gestattet. Was hat sich eigentlich im vergangen Jahr alles so in Sachen Netzpolitik, Entwickler-oder Social-Mediaszene getan? Was ist wirklich dran an der von einigen Kölner Politikern propagierten Internethauptstadt Köln? Sporadisch werden wir in Zukunft, offen und ohne Scheuklappen, immer wieder Artikel und interessante Beiträge auch von Nichtpiraten hier einstellen. Besser als in dieser Zusammenfassung zum Thema Kölner Netz-Szene du...
Weiterlesen

 

Computerspiele machen nicht gewalttätig – Gamer sind keine Verbrecher

Jüngst kostete die schrecklichen Attentatsserie in Norwegen Dutzende, vornehmlich junge Menschen, das Leben. Nach der Tat dauerte es nicht lange, bis Hinweise aufkamen, dass der Attentäter sogenannte „Killerspiele“ wie „World of Warcraft“ spiele. Es begann eine vor allem im Fall von Amokläufen Jugendlicher schon bestens bekannte Hysteriekette, die darin gipfelte, dass eine norwegische Handelskette vermeintlich gefährliche Computerspiele aus den Regalen verbannt hat. In diesen Tagen is...
Weiterlesen